Ambiente und Ausstattung.

Das Haus wurde von der Kölner NaturfreundInnen-Ortsgruppe vor vielen Jahrzehnten in Eigenregie und ehrenamtlicher Arbeit erbaut.

Bis heute wird es zum größten Teil in ehrenamtlicher Selbstverwaltung erhalten und betrieben.

Hauptattraktion ist der ruhige, große Garten mit Sonnen- und Schattenplätzen, der direkt an die Terrasse anschließt. In dieser Oase vergisst man, dass man sich mitten in einem quirligen Stadtteil in einer Großstadt befindet! Hier gibt es auch eine Tischtennisplatte.

Terrasse und Garten stehen allen HausnutzerInnen zur Verfügung.

Übernachtungsgäste können im ersten Stock auch einen Balkon nutzen.

Für Tagungsgruppen, Veranstaltungen und die NutzerInnengruppen des Hauses stehen ein Gruppenraum, ein großer Saal und im Sommer auch eine Gartenhütte zur Wahl. Eine Gästeküche ermöglicht es, Tee, Kaffe etc. zu kochen, Speisen aufzuwärmen oder Frühstück zuzubereiten.

Preise:

Mehrbettzimmer: 16 Euro
Einzelzimmer: 19 Euro
Mitglieder des Naturfreunde e.V. und seiner Partnerorganisationen zahlen 1 Euro weniger.
Jugendliche bis 18 Jahren, StudentInnen und Auszubildende bis 27 Jahren: 12 Euro
Kinder im eigenen Bett: 9 Euro.

Ausstattung:

Mit Ausnahme eines Zimmers, das ein eigenes Bad hat, befinden sich Toiletten und Bad auf dem Gang. 3 Zimmer sind einigermaßen barrierrefrei im Erdgeschoss erreichbar, weitere 5 Zimmer befinden sich im ersten Stock. Dort ist ein sonniger Balkon vom Flur aus begehbar.

Wir haben 20 Betten in:
- 5 Doppelzimmern
- 2 Dreier-Zimmern
- 1 Viererzimmer

Für besondere Fälle lässt sich ein Matrazenlager einrichten. Fragen Sie uns danach.

Ein Gästecomputer und ein W-Lan steht allen Hausgästen zur Verfügung. Bei Gruppenbuchungen ist der Saal mit seiner kompletten Ausstattung nutzbar.